Mensch Hund Kommunikation Schweiz

Trust Technique® - Die Grundlage meiner Arbeit

Wir wurden über Jahrhunderte darauf konditioniert, Dinge zu glauben wie die Chef-Theorie, dass Unterordnung im Zusammenleben mit Tieren einfach notwendig ist, dass Tiere keine Gefühle haben und dass sie in irgendeiner Form mit uns in Konkurrenz stehen. Wir glauben, dass Tiere vorsätzlich ungehorsam sind und wir sie dafür korrigieren und zurechtweisen müssen.

 

Das Problem dabei ist, dass Verhalten immer ein Ausdruck von etwas ist, das auf einer tieferen Ebene stattfindet. Und das ist wie dein Tier sich fühlt.

 

Bewusst oder unbewusst teilst du diese Gefühle. Und wahrscheinlich kennst du eines oder mehrere der folgenden Gefühle im Zusammenhang mit deinem Tier: Frustration, Wut, Angst oder Sorge, Scham, Hilflosigkeit, Verzweiflung, Aufregung…, die Liste könnte beliebig fortgesetzt werden.

 

Dadurch entsteht eine Diskrepanz zwischen dem, was du wirklich für dein Tier empfindest, nämlich Liebe, und der Art und Weise wie du auf sein Verhalten reagierst. Es ist diese Diskrepanz, die am meisten Leiden in der Mensch-Tier Beziehung verursacht.

 

Der Schlüssel zu einer schnellen und dauerhaften Verhaltensänderung ist, deinem Tier zu helfen, seine Gefühle zu verändern und Vertrauen aufzubauen in dich und in seine Umwelt.

Messages of Trust

In den Messages of Trust wird in 15 kurzen Videos erklärt, was die Trust Technique genau ist und wie sie euer beider Leben verändern kann. Die Videos sind in Englisch, die 1. Lektion ist kostenlos. Wenn du den Kurs kaufst (umgerechnet rund 8 CHF), kann ich dir die Deutsche Übersetzung senden. An dieser Stelle herzlichen Dank an Christine Schickinger für die Übersetzung des Kurses.

 

Für eine kurze Entstehungsgeschichte der Trust Technique® auf den Link klicken.

 


VERTRAUEN

Das Vertrauen eines Hundes gewinnen wir nicht, indem wir ihm etwas beibringen.

Wir verdienen es uns, wenn er sich verstanden und respektiert fühlt.

 

Monika Scherrer